Google Werbelinks

Umfrage:

Welches neue Modell sagt Dir am meisten zu?

  • Samsung Galaxy S5 (38%, 3 Stimmen)
  • HTC one M8 (25%, 2 Stimmen)
  • Google Nexus 5 (13%, 1 Stimmen)
  • Huawei Ascend Y530 (13%, 1 Stimmen)
  • LG D605 Optimus L9II (13%, 1 Stimmen)
  • Apple iPhone 6 (0%, 0 Stimmen)
  • Nokia Lumia 520 (0%, 0 Stimmen)
  • Sony Xperia M (0%, 0 Stimmen)

Teilnehmer: 8

Loading ... Loading ...

Touchscreen – die Technik

Wie funktioniert ein Touchscreen Monitor? Und welche verschiedenen Techniken gibt es? Auf diese Fragen möchten wir in diesem Artikel eingehen.

Der Touchscreen Monitor

Ein druckempfindliches Display ermöglicht eine leichte Steuerung eines Computers. Es sind keine weiteren Eingabegeräte wie z.B. Maus oder Keyboard nötig. Durch Berührung des Bildschirms mit einem Finger oder einem Zeigestift können Programme gesteuert werden. Durch Ziehen bzw. Drücken und Ziehen ist es auch möglich eine Drag&Drop Operation durchzuführen.

Grob kann man sagen, dass ein normaler Touchscreen Monitor, aus 3 Komponenten besteht. Da wären der Touchsensor, der Kontroller und der Softwaretreiber. Der Touchsensor ist eine klare Glasscheibe, die genau über dem Bildschirm platziert wird. Sie besitzt eine Druckempfindliche Oberfläche und normalerweise fließt durch den Sensor ein elektrischer Strom. Der Kontroller ist die Schnittstelle zwischen dem PC und dem Sensor. Der Softwaretreiber ist für die richtige Kommunikation zwischen Kontroller und PC zuständig. Handys mit Touchscreen funktionieren ähnlich, dennoch gibt es teils große Unterschiede zwischen den verschiedenen Technologien.

Die verschiedenen Techniken.

Die resistive Technologie besteht aus zwei übereinander liegenden, durchsichtigen und leitfähigen Schichten. An der der oberen Schicht wird ein elektrischer Strom angebracht, der bei Berührung in der unteren Schicht weiter fliest. In jeder der vier Ecken befindet sich ein Sensor. So werden die x und y Koordinaten der Berührung errechnet.

Die kapazitive Technologie ähnelt der resistiven Technologie, bloß dass hier eine Spannung an der oberen Schicht anliegt. Bei Berührung wird der Spannungsabfall gemessen. Diese Touchscreen Monitore können nur mit Fingern bedient werden. Sie wird wie die Resistive auch in Handys mit Touchscreen eingesetzt.

Bei der Surface Wave Technologie werden Überschallwellen benutzt, welche über die Oberfläche gleiten. Bei Berührung der Oberfläche wird ein Teil der Wellen absorbiert. Der Kontroller misst diese Veränderung und gibt die Koordinaten an den PC weiter.

Sie sehen die Technik rund um Handys mit Touchscreen ist riesig. Im nächsten Artikel werden wir näher auf die Technik in einem Touchscreen Handy eingehen.

Seite merken / Bookmarken:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • Google Buzz
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Buzz
  • MisterWong.DE
  • Live
  • Digg
  • Identi.ca
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • BlinkList
  • Orkut
  • Rec6
  • Reddit
  • Technorati
  • Yigg
  • HelloTxt
  • Ping.fm
  • Webnews.de
  • email

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *