Google Werbelinks

Umfrage:

Welches neue Modell sagt Dir am meisten zu?

  • Samsung Galaxy S5 (38%, 3 Stimmen)
  • HTC one M8 (25%, 2 Stimmen)
  • Google Nexus 5 (13%, 1 Stimmen)
  • Huawei Ascend Y530 (13%, 1 Stimmen)
  • LG D605 Optimus L9II (13%, 1 Stimmen)
  • Apple iPhone 6 (0%, 0 Stimmen)
  • Nokia Lumia 520 (0%, 0 Stimmen)
  • Sony Xperia M (0%, 0 Stimmen)

Teilnehmer: 8

Loading ... Loading ...

HTC Desire Eye

Smartphone-Herstellter HTC wagt sich mit seinem „Selfie-Phone“ HTC Desire Eye in neue Gefilde des Smartphone-Marktes, der an Innovationen nach wie vor nicht gesättigt scheint. Ein besonderes Augenmerk des Herstellers liegt in der Erstellung von „Selfies“, die im Idealfall auf sozialen Netzwerken gleich hochgeladen werden können. Nicht zu verwechseln ist das HTC Desire Eye mit dem HTC Desire.

Zugpferd Frontkamera

Der taiwanesische Konzern stattet sein HTC Desire Eye mit einer 13 Megapixel Frontkamera aus, was bislang kaum ein anderer Smartphone-Hersteller gewagt hat. Neben der hochauflösenden Frontkamera ist analog dazu auf der Rückseite eine baugleiche Kamera in das HTC Desire Eye eingebaut. Der Hersteller bietet hinsichtlich seiner „Selfie-Kamera“ eine zweckmäßige Software an, die schlicht „Eye Experience“ getauft wurde. „Eye Experience“ bietet die Möglichkeit bei Video-Chats die Verfolgung von vier Gesichtern gleichzeitig und kann sogar Selfies per Sprachbefehl knipsen. Auch das Mischen von Videos und Bildern der Front- und Rückkamera soll nach Angaben des Herstellers möglich sein.

Durchschnittliche technische Ausstattung?

Die beiden hochwertigen Kameras werden wohl von einem Polycarbonatgehäuse umhüllt sein, was nicht sonderlich edel wirkt, aber erfahrungsgemäß gut verarbeitet sein wird. Das große 5,2-Zoll-Display soll eine Full-HD-Auflößung von 1.920 x 1.080 darstellen und damit die Stärken der beiden Kameras ohne Weiteres widergeben können. Im Innenleben arbeitet Snapdragon 801-Prozessor mit einer Arbeitsspeicherleistung von 2 GByte, völlig ausreichend für das aufwändige Bildbearbeitungsprogramm „Eye Experience“ des HTC Desire Eye.

Den ersten Eindrücken zufolge lassen sich sowohl alle Programme schnell öffnen als auch die App- und Widgetauswahl leiden nicht an der Rechenleistung. In Sachen Performance wird das Handy also nicht floppen, was man auch bei einem stolzen Preis von Voraussichtlich 529 € erwarten darf.

Seite merken / Bookmarken:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • Google Buzz
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Buzz
  • MisterWong.DE
  • Live
  • Digg
  • Identi.ca
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • BlinkList
  • Orkut
  • Rec6
  • Reddit
  • Technorati
  • Yigg
  • HelloTxt
  • Ping.fm
  • Webnews.de
  • email

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *