Google Werbelinks

Umfrage:

Welches neue Modell sagt Dir am meisten zu?

  • Samsung Galaxy S5 (38%, 3 Stimmen)
  • HTC one M8 (25%, 2 Stimmen)
  • Google Nexus 5 (13%, 1 Stimmen)
  • Huawei Ascend Y530 (13%, 1 Stimmen)
  • LG D605 Optimus L9II (13%, 1 Stimmen)
  • Apple iPhone 6 (0%, 0 Stimmen)
  • Nokia Lumia 520 (0%, 0 Stimmen)
  • Sony Xperia M (0%, 0 Stimmen)

Teilnehmer: 8

Loading ... Loading ...

Nokia N97

Lieferumfang und Design

Das N97 besitz neben einem Touchscreen Monitor auch eine Hardware Volltastatur. Dadurch ist das Nokia N97 sehr dick (fast 16 Millimeter). Neben der Standartausstattung, liegen noch ein weiches Putztuch sowie ein Adapter für ältere Nokia-Ladegeräte bei. Im Gegensatz zu den anderen Handys von Nokia, ist das Nokia N97 besser verarbeitet. Bis auf den Akkudeckel knarrt das Handy kaum. Der Slider-Mechanismus sitzt fest und wackelt nicht.

Ein Merkmal ist der 40-Grad-Winkel, in welchem sich das Display beim Aufschieben zur Tastatur stellt. Die großen Tasten der Volltastatur ragen aus dem Untergrund hervor, das erleichtert das Tippen sehr. Dafür erreicht man wichtige Funktionen wie z.B. den Punkt nur über eine Umschalt-Taste. Auch der Druckpunkt mindert den Schreibfluss einwenig.

Allerdings kann man das Nokia N97 wie andere Handys mit Touchscreen auch dieses Gerät komplett über den 3,5 Zoll Touchscreen Monitor bedient werden. 640×360 Pixel und 16 Millionen Farben sind schon fast Standart bei den neuen Geräten und auch beim Nokia N97 vorhanden. Dafür aber kein AMOLED Display sondern nur ein LCD-Display, was aber nicht stört.

nokia n97

nokia n97


Ausstattung

Das Nokia N97 macht mit 5 Megapixel und einem Dual-LED-Blitz relativ gute Bilder. Auf Spielereien wie Gesichtserkennung verzichtet Nokia allerdings. Auch der Videomodus ist mit 640×480 Pixel Standart. Die Kamera ist nach ca. 3 Sekunden einsatzbereit. Die Bildergalerie bietet nichts Besonderes. Dafür protzt das Nokia N97 mit einer riesigen Speicherkapazität.

Mit dem 32 GB internen Speicher sowie mit bis zu 16 GB große micro-SDHC-Karten schlägt dieses Gerät alle anderen Handys. Es passt also eine riesige Menge Musik, Videos und Fotos auf das Nokia N97. Dafür ist der S60-Player nur Standartkost. Um in den vollen Genuss zu kommen, sollte man sich ein vernünftiges Headset kaufen. Dies klappt dank dem 3,5-Millimeter-Port sehr einfach. Durch einen eingebauten FM-Transmitter kann die Musik an ein Autoradio weitergegeben werden.

Auch ein UKW-Radio ist vorhanden. Der S60-Browser ist nicht gerade schnell. Wenn Flashinhalte dargestellt werden, ist das N97 an seinen Grenzen. Die Sprachqualität ist ausreichend, aber nicht so gut wie beim 5800 Express. Der Akku ist im Vergleich mit anderen Handys sehr gut. Im Standby-Betrieb hält er zwischen 2 bis 4 Tage. Die Musikwiedergabezeit gibt der Hersteller mit 40 Stunden an, was durchaus realistisch ist.

Fazit des Nokia N97

Technisch ist das Nokia N97 sehr gut ausgestattet. Neben WLAN, großen Display und einer Volltastatur ist es ein sehr guter Allrounder. Dafür ist die Tastatur nicht besonders gut und auch der Browser ist sehr langsam. Die Verarbeitung ist auch nicht so gut. Die Sprachqualität ist wie bei vielen neueren Smartphones mit Touchscreen zu bemängeln. Wer sich das Nokia N97 kaufen möchte, sollte sich vorher noch das HTC Touch Pro 2 ansehen.

Seite merken / Bookmarken:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • Google Buzz
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Buzz
  • MisterWong.DE
  • Live
  • Digg
  • Identi.ca
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • BlinkList
  • Orkut
  • Rec6
  • Reddit
  • Technorati
  • Yigg
  • HelloTxt
  • Ping.fm
  • Webnews.de
  • email

2 Meinungen zu Nokia N97

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *