Google Werbelinks

Umfrage:

Welches neue Modell sagt Dir am meisten zu?

  • Samsung Galaxy S5 (38%, 3 Stimmen)
  • HTC one M8 (25%, 2 Stimmen)
  • Google Nexus 5 (13%, 1 Stimmen)
  • Huawei Ascend Y530 (13%, 1 Stimmen)
  • LG D605 Optimus L9II (13%, 1 Stimmen)
  • Apple iPhone 6 (0%, 0 Stimmen)
  • Nokia Lumia 520 (0%, 0 Stimmen)
  • Sony Xperia M (0%, 0 Stimmen)

Teilnehmer: 8

Loading ... Loading ...

Handys mit Touchscreen

Handys mit Touchscreen sind spätestens seit dem iPhone in aller Munde. Durch den riesigen Erfolg des Touch Phone haben mittlerweile auch alle anderen großen Firmen, wie z.B. Samsung, Nokia, HTC, LG-Electronics und sogar Google mit dem Nexus One, ihre eigenen Smartphones auf den Markt gebracht. Auf dieser Internetpräsenz möchten wir Sie darüber informieren, auf was Sie bei einem Kauf eines solchen Touchscreen Handy achten sollten und welche Besonderheiten die einzelnen Geräte besitzen.

Touchscreen – eine Neuheit?

Geräte mit einem berührungsempfindlichen Display gibt es nicht erst seit Apple´s iPhone. Schon früher gab es diese Technik in unserem Alltag. Wer sich z.B. schon einmal ein Bahnticket an einem Automaten kaufen wollte, hat wahrscheinlich schon vor Jahren Erfahrungen mit einem Touchscreen Monitor gemacht…

Das iPhone, das wohl bekannteste Touchscreen Handys

Doch die Technik war noch nicht für die Taschentelefone geeignet. Erst als Apple vor 2 Jahren (2007) den Meilenstein legte, tauchten immer mehr Handys mit Touchscreen auf. Mittlerweile sind sehr viele dieser Handys im Handel und sind auch für den „kleinen“ Mann erschwinglich. Doch nicht jedes Gerät taugt etwas, deshalb ist es wichtig beim Kauf auf technische Details zu achten. So ist noch nicht jede Software ausgereift genug und auch die Hardware macht bei einigen Handys noch Probleme. Ein sehr bekanntes Problem bei diesen Handys mit Touchscreen bringt der Touchscreen mit sich. Dieser reagiert bei sehr vielen Smartphones nicht richtig auf die Eingaben des Benutzers. Bei sehr wenigen Handys mit Touchscreen wie dem iPhone, ist diese Störanfälligkeit nicht gegeben.

Unterschiede

Nicht nur von der Hard- und Software bestehen erhebliche Unterschiede, sondern auch das „Drumherum“ gilt es zu beachten. Wählen wir die beiden Handys mit Touchscreen ‚iPhone‘ von Apple und das ‚Nexus One‘ aus dem Hause Google um diese Modelle detailierter unter die Lupe zu nehmen. Apple und sein App Store hat hier Vormachtstellung. Google setzt auf Android, dass zum ersten Google gehört und zum zweiten quelloffen, also OpenSource ist. Für Android existiert der Android Market. Die angebotene Software für Smartphones basiert im App Store auf die Programmiersprache Objectiv-C und im Android Market auf eine eigene Sprache in Kombination mit Java. Am populärsten ist wohl das iPhone. Dies schlägt sich auch in der Fülle an Applikationen (kurz Apps) nieder. Keine anderen Handys mit Touchscreen haben eine solche Masse an Apps vorzuweisen.

Kauf eines Handys mit Touchscreen

Der Preis allein gibt keine Auskunft darüber, ob ein Touchscreen Handy von guter Qualität ist. Wichtig ist vor allem die Hardware sowie die Software. So gibt es verschiedene Betriebssysteme, die verschiedene Möglichkeiten bieten. Hier müssen Sie sich das Richtige nach Ihren Vorlieben aussuchen. Bei der Hardware kommt es vor allem darauf an, was für zusätzliche Funktionen Sie haben möchten, wie z.B. WLan, GPS oder eine Digitalkamera. Allerdings gibt es auch verschiedene Touchscreen Technologien. Außerdem sollte man sich über das Handy Zubehör informieren. Eine Schutzfolie für das Display und eine Handytasche sind für Touchscreen Handys empfehlenswert, um das hochwertige Stück in einem guten Zustand zu halten.

Die Zukunft

Der Siegeszug der Touchscreen Handys ist nicht mehr aufzuhalten. Der Markt wird in den nächsten Jahren rasant wachsen und sich ausbreiten. Neue Techniken wie OLED-Displays und 3D-Touch werden weiterentwickelt und sich positiv auf die neuen Handys auswirken. Die Displays werden wahrscheinlich nicht mehr viel größer, da sie sonst nicht mehr in die Hosentasche passen. Dafür werden schnellere und leistungsfähigere Prozessoren für mehr Power und bessere Grafiken sorgen. Leistungsstarke Akkus werden die Laufzeiten verbessern und so auch die Möglichkeit länger unterwegs zu surfen und Filme zu schauen. Auch das mobile Internet erfährt dank der wachsenden Beliebtheit von Touch Handys eine rasante Ausbreitung. Alles in allem werden wohl vor allem bessere Prozessoren und OLED-Dispalys die nächsten Jahre der Handys mit Touchscreen prägen. Wer weis, vielleicht gibt es bald ein Handy mit ausklappbaren Display.

Touchscreen ein neuer Trend

Das Jahr 2010 steht voll im Zeichen der Touchscreen Handys. Studien belegen: Jeder dritte Deutsche will ein Handy mit Touchscreen. Auch steigende Verkaufszahlen aus dem Jahr 2009 belegen diesen Trend. Doch wieso sind Touchscreens so beliebt? Nun zum einen ist das sicher der Spaßfaktor. Es macht einfach viel mehr Spaß mit dem Finger ein Display zu berühren, als auf klobige Tasten zu drücken. Dann wäre da noch die bessere Bedienbarkeit als bei herkömmlichen Tasten. Auf Webseiten surfen geht viel schneller mit einem berührungsempfindlichen Display als mit einer Tastatur. Dank Multitouch kann man sogar in Sekunden heran oder weg zoomen. Den Entwicklern von Programmen sind keine Grenzen gesetzt, da sie nicht an Tasten gebunden sind. Nachrichten können dank einblendbarer Volltastaturen viel schneller und komfortabler geschrieben werden.

Natürlich spielt auch noch der „Style-Faktor“ eine große Rolle. Die neuen Smarphones sehen dank fehlender Tastatur viel schicker aus, als die „alte Generation“. Die neuen Handys mit Touchscreen können auf viel dünner gebaut werden als Geräte mit einer Tastatur. Zudem können die Displays viel größer gebaut werden, da kein Platz mehr für Tastaturen verschwendet werden. Eine Bilddiagonale von 3,7 Zoll ist heutzutage eigentlich fast schon Standart. Neue Geräte wie das HTC HD 2 haben sogar 4,3 Zoll.

Persönliches Fazit:

Der Erfolg der Handys mit Touchscreen ist eigentlich nicht mehr auf zu halten. Die Beliebtheit wird immer weiter steigen und dank der neuen Einsteiger Modelle finden auch Kunden mit weniger Geld ihr Gerät mit einem Touchscreen. Ich wage hier sogar die Behauptung, dass in naher Zukunft kaum mehr ein Handy ohne einen Touchscreen gekauft wird. Die alten Geräte werden zwar nicht verschwinden, aber sie werden nur noch ein Randdasein fristen. Wahrscheinlich werden nur „Wegwerfhandys“ a la Tchibo noch eine breitere Masse ansprechen können. Das Einigste was ich vermissen werden, ist das schreiben einer SMS ohne auf das Display zu schauen, was ich mir im laufe der Jahre angewöhnt habe. Aber das gebe ich für die Vorteile eines Touchscreens gerne auf.

Und jetzt wünscht euch das HmT-Team viel Spaß auf unserem Blog.

Auf dieser Seite möchten wir Sie über den Aktuellen Stand der Technik informieren, sowie beim Kauf eines Handys mit Touchscreen beraten.

Seite merken / Bookmarken:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • Google Buzz
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Buzz
  • MisterWong.DE
  • Live
  • Digg
  • Identi.ca
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • BlinkList
  • Orkut
  • Rec6
  • Reddit
  • Technorati
  • Yigg
  • HelloTxt
  • Ping.fm
  • Webnews.de
  • email

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *